Orgelmusik zum Schmunzeln

Spielt "Unerhörtes" auf der Ott-Orgel: Dekanatskantorin Wiebke Friedrich
Spielt „Unerhörtes“ auf der Ott-Orgel: Dekanatskantorin Wiebke Friedrich

1.10.2015  Am Nachmittag des Erntedanksonntages (4. Oktober) lädt die Evangelische Kirchengemeinde um 17 Uhr zu einem besonderen Orgelkonzert in die Pauluskirche ein. Wiebke Friedrich spielt dann „Unerhörtes – Orgelmusik zum Schmunzeln“. Auf dem Programm stehen Werke, die man normalerweise nicht auf einer Kirchenorgel hört oder im kirchlichen Rahmen erwartet. So werden u.a. die „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauss und sechs Songs von den Beatles zu hören sein.  Auch das Publikum kann aktiv mitmachen und eine menschliche Orgel darstellen.
Wiebke Friedrich (geb. 1975) wuchs in Ahlen auf und hat in der Pauluskirche ihre kirchenmusikalischen Wurzeln. Nach dem Abitur hat sie in Heidelberg Kirchenmusik B und A studiert. Seit 2005 hat sie die Dekanatskantorenstelle an der Stadtkirche in Groß-Gerau inne.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es wird um Spenden für die Orgelrenovierung gebeten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s